Verein eMail Externe Links
Ein Hund, wie kein anderer!
 


Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln.
(Astrid Lindgren)
 
Wir suchen einen Menschen fürs Leben!
 
Waisencouch!
 
Vermittlungshilfe!
 
Nachhaltig – Hilfe vor Ort

Unser Joseph in Athen!

Uns erreichten vor einem Jahr schreckliche Bilder. Ein Video zeigte uns einen vollkommen entkräfteten EnglishSetter, welcher auf ein kleines räudiges Mixmädchen aufpasste, beide lebten an einem LKW- Autobahn-Rastplatz voller Müll und Unrat in einem Gewerbegebiet bei Athen. Die Tierschützerin, die die beiden filmte hatte keine Chance den Hunden zu helfen. Die wirtschaftliche Lage der Griechen läßt so gut wie keinen Tierschutz mehr zu.

Wir entschlossen uns spontan zu helfen und der uns fremden Tierschützerin zu vertrauen. Beide Hunde wurden in eine griechische Pension gebracht und tierärztlich versorgt. Wir nannten den älteren Jagdhundrüden Joseph und die kleine Mixhündin Goldie. Beide entwickelten sich mit Futter und medizinischer Versorgung gut. Nach einem Prozess fast über 4 Monate konnten wir Joseph in die Obhut unsere griechischen Pflegestelle Maria entlassen. Dort lebt er nun in Athen mit einem Dutzend Katzen unter bester Pflege. Unser Joseph ist ein genügsamer Bub, er braucht sein spezielles Futter, was mit Nahrungszusätzen für seine alten Knochen angereichert ist. Er geht mit Maria tapfer in Athen dreimal seine Runden und liegt ansonsten friedlich im warmen Hof oder auf der Couch. Goldie konnte nach vollkommener Genesung von uns über einen befreundeten Verein vermittelt werden und ist heute der geliebte Begleithund einer Familie in Deutschland.

Wir haben uns entschlossen den alten Buben in Griechenland zu lassen – er ist Grieche und soll Grieche bleiben. Die Wärme in seinem Heimatland tut ihm gut und er liebt seine Pflegemutter und sein Umfeld.

Uns ist aber auch sehr klar, das wir unsere Pflegestelle in Athen unterstützen müssen und so bezahlen wir Josephs Futter und seine Medikamente.

Wir möchten Ihnen am ersten Beispiel von Joseph aufzeigen, das wir Hilfe vor Ort leisten und diese Hilfe bisher noch niemals erwähnt und veröffentlicht wurde. Wir sehen aber gerade diesen Tierschutz als sehr notwendig an. Hunde die hier keine guten Vermittlungschancen haben, denen man nichts Gutes tut , indem man sie aus ihrer Welt verpflanzt, trotzdem aufzufangen und vor Ort pflegt.

Joseph wird als erster Krambambulli-Hund der im Ursprungsland lebt und bleibt auf die Waisencouch kommen.

Wir bitten um Ihre Unterstützung für Ihn, für seine Pflegemutter Maria und für unseren Weg, weiteren Hunden vor Ort nachhaltig zu helfen. Sein Sack Futter kostet 75 Euro im Monat, seine Medikamente 20 Euro. Damit Joseph kein Einzelfall bleibt bitten wir um Ihre Unterstützung.

Auf den Fotos sehen sie zwei Schicksale die wie einige andere im Hintergrund von Krambambulli ohne großes Aufheben gehändelt werden, Hunde denen geholfen wurde.

Wir danken Ihnen im Namen von Joseph und Goldie!


Patenschaft für JOSEPH übernehmen!


 

+++ Letzte Beiträge +++


Wir suchen dringend erfahrene Hundeführer als Pflegestelle.
Haben Sie Interesse?
Kontaktieren Sie uns...
+++ Mitgliedschaft... +++
...lohnt sich! Sie können unsere Schlappohren mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen oder als aktives Mitglied mitmachen!
Weitere Infos finden Sie hier

Hier geht's zum Mitgliedsantrag...

Wenn Sie aktiv mitmachen möchten, kontaktieren Sie uns!

© Krambambulli-Jagdhundhilfe e.V. • Impressum Letzte Aktualisierung: 05.08.2015